Start Allgemein Netzbetrug Fake-Shops erkennen : So schützen Sie sich vor Onlinebetrügern

Fake-Shops erkennen : So schützen Sie sich vor Onlinebetrügern

Online-Shopping ist bequem daheim vom Sofa aus gemacht, bietet eine riesige Auswahl an Produkten und ist schnell erledigt – keine Anreise, keine Parkplatzsuche, kein Anstehen für Beratung im Laden. Gerade in Corona-Zeiten scheint es besonders verlockend. Doch wie sicher ist es wirklich? Hier erfahren Sie, wie Sie Fake Shops erkennen und sich vor Abzocke im Internet schützen.

Das Wichtigste in Kürze:

Ein besonders günstiger Preis, eine auffällige Internetadresse, gefälschte Gütesiegel, überschwängliche Kundenbewertungen und Vorkasse als einzige Bezahlmöglichkeit können Hinweise auf Internet-Betrug sein. Wenn Sie auf diese Punkte achten, hat die Abzockmasche keine Chance.

Besonderes günstiger Preis

Nicht jedes Schnäppchen ist das Werk von Onlinebetrügern, aber es lohnt sich, genauer hinzusehen. Wenn der Preis auf anderen Websites deutlich höher ist, kann es sich um eine Lockmethode eines Fake Shops handeln.

Auffällige Internetadresse

Skepsis ist angebracht, wenn der Name der Domain nicht zum Inhalt passt oder sich zwar ein .de darin befindet, aber auf diese vertrauensbildende Endung noch ein .com oder ähnliches folgt.

Gefälschte Gütesiegel

Ein Gütesiegel ist mit Photoshop und unzähligen Vorlagen im Internet schnell erstellt und soll Vertrauen aufbauen. Oft lohnt es sich zu überprüfen, ob dieses Siegel überhaupt existiert oder frei von Onlinebetrügern erfunden ist.

Überschwängliche Kundenbewertungen

Fake Shops zeigen gerne hervorragende Kundenbewertungen auf ihrer Website an. Das kann, muss aber kein Merkmal von Internet-Betrug sein. Dennoch ist es sinnvoll, an anderer Stelle im Internet nach Bewertungen dieses Shops zu suchen. Oft stößt man dann auf ganz klare Warnungen und den Hinweis auf Internet-Betrug.

Vorkasse als einzige Bezahlmöglichkeit

Eines der wichtigsten Merkmale der Abzocke im Internet ist die Vorkasse. Die Onlinebetrüger kassieren das Geld, die Ware wird nie geliefert. Die meisten seriösen Shops bieten mehrere Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl, auch Bezahlung auf Rechnung. Wenn der Geldtransfer vorab die einzige Bezahlmöglichkeit ist, sollten Sie sehr genau prüfen, ob es sich um einen seriösen Shop handelt.

Extratipp: Ins Impressum schauen

Ein Blick ins Impressum lohnt. Es ist Pflicht, dass darin der Verantwortliche und Kontaktmöglichkeiten genannt werden. Wählen Sie einfach mal die Telefonnummer, wenn eine angegeben ist, und schauen Sie, ob jemand abnimmt und wie seriös Ihnen der Ansprechpartner erscheint.

Fazit:

Die stets steigenden Umsätze im Internet ziehen natürlich auch Onlinebetrüger an. Mit Blick auf diese schwarzen Schafe sollte nicht vergessen werden, dass die Mehrzahl der Shops seriös ist. Wenn Sie doch auf einen Fake Shop hereingefallen sind, hilft der Anruf bei der Bank, ob die Zahlung noch rückgängig zu machen ist. Ansonsten können Sie sich bei der nächstgelegenen Verbraucherzentrale beraten lassen und Strafanzeige wegen Betrugs bei der Polizei stellen. klicken Sie hier um mehr darüber zu erfahren ➡️ trustedshops

Anbei ein Beispiel

Schützen Sie sich vor Online Betrüger✅ Unbenannt-1024x500 Fake-Shops erkennen :  So schützen Sie sich vor Onlinebetrügern
Anbei ein Beispiel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Blogbeiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen