Start Amazon Spam Email Amazon Rückerstattung

Spam Email Amazon Rückerstattung

Der Anbieter Amazon verfügt über einen Marktanteil von über 50 % beim Online Handel in
Deutschland. Dementsprechend nutzt die Mehrheit der Deutschen Amazon regelmäßig oder hat
zumindest ein eigenes Amazon Konto. Diesen Umstand machen sich die Betrüger beim hier
vorgestellten Betrug zunutze.
 
Anbei ein Beispiel 
Schützen Sie sich vor Online Betrüger✅ photo_2021-03-14_23-52-43-1024x509 Spam Email Amazon Rückerstattung
Spam Email Amazon Rückerstattung

So verschicken die Täter eine gefälschte Amazon E-Mail an deutsche E-Mail Adressen in der Hoffnung, dass der User tatsächlich über ein Amazon Konto verfügt. In der E-Mail werden Probleme mit dem eigenen Konto geschildert, die es notwendig machen würden, sich umgehend bei Amazon einzuloggen. So heißt es in einer weitverbreiteten Betrugsmail beispielsweise:„

Aufgrund eines Systemfehlers wurde Ihnen für Ihre letzte Bestellung doppelt in Rechnung gestellt. Der Rückerstattungsprozess wurde durchgeführt, konnte aber aufgrund eines Fehlers in Ihren Rechnungsinformationen nicht abgeschlossen werden.“ Anschließend wird noch ein Referenzcode genannt, auf die Verpflichtung zur Informationsweitergabe hingewiesen und versprochen, dass die Rückerstattung anschließend zeitnah abgeschlossen werden.“

Was hier auffällt?

Einerseits natürlich, dass die E-Mails wie im Beispiel zu sehen oft Grammatikfehler aufweisen. Des Weiteren wird eine gewisse Dringlichkeitsuggeriert, etwa wenn eine Rückerstattung ansteht oder aber sogar das eigene Konto geschlossen werden müsste. Daneben fügen die Betrüger der E-Mail auch stets einen Link bei, der zum angeblichen Login führt. Der Link führt das Betrugsopfer dann zu einer gefälschten Amazon Seite, deren Ziel lediglich darin besteht, die Login Daten abzufangen. Wer seine Daten dann hier eingibt, erhält eine Fehlermeldung oder es passiert schlicht nichts.

Eins vornweg: Amazon selbst betont, dass es seine Kunden niemals per E-Mail oder telefonisch nach Login Daten fragt. Stattdessen wird für Rückfragen stets das Nachrichtenportal selbst genutzt. Wer demnach eine solche Anfrage erhält, weiß bereits, dass es sich um einen Betrug handelt. Sicherheit schafft zudem die Überprüfung der Adresse des Absenders. So nutzt Amazon für deutsche Kunden ausschließlich E-Mails mit einer .de-Endung und operiert nur über Websites, die mit der legitimen Amazon Adresse „ https://www.amazon.de“ beginnen. Wer sich dennoch unsicher fühlt, kann sich zur Kontrolle beim eigenen Amazon Account einloggen. Wichtig ist dabei natürlich, auf keinen Fall den angegebenen Link zu nutzen, sondern stattdessenein neues Fenster im Browser aufzurufen und Amazon hier zu öffnen. Sollte dann tatsächlich ein Problem mit einer Transaktion oder dem Account bestehen, wäre auch eine Nachricht bei Amazon selbst zu sehen. Falls dann noch Unklarheiten bestehen, kann sich der User natürlich
auch bei Amazon melden und den Vorfall schildern. Keinesfalls sollte sich der User aber von derBetrugsmail aus der Ruhe bringen lassen oder gar auf den Link der Betrüger klicken. Wer zudem noch dazu beitragen will, dass gegen die Betrüger vorgegangen wird, kann Amazon diese E-Mailmelden. Hierzu hat der Amazon Kundenservice mit stop-spoofing@amazon.com eine eigene E-Mail Adresse eingerichtet. Zur Meldung muss lediglich die Betrugsmail als Anhang beigefügt werden. In der Regel bestätigt Amazon den Erhalt der E-Mail dann in Form einer automatischen Antwort und die Meldung ist abgeschlossen. Wer doch einmal versehentlich auf den beigefügten Link klickt und seine Daten angegeben hat, sollte sich sofort bei Amazon melden. Hierfür hat Amazon mit „Mein Konto schützen“ eine eigene Kategorie eingerichtet, in der User alle weiteren notwendigen Schritte zum Schutz des Kontos einleiten können und weitere Informationen erhalten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Blogbeiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen